Bahnhofstraße 1, 86925 Fuchstal-Leeder ・Email:  post@vgem-fuchstal.de ・Telefon: 08243 9699 0

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr und Montag 14:00 Uhr – 18:30 Uhr

Potenzialstudie Klimafreundliche Trinkwasserversorgung für die Gemeinden Apfeldorf und Fuchstal im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative
Verwaltungsgemeinschaft Fuchstal
September 15, 2022

Potenzialstudie Klimafreundliche Trinkwasserversorgung für die Gemeinden Apfeldorf und Fuchstal im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative wurde der Gemeinde Apfeldorf auf deren Antrag hin die Bewilligung zur Förderung der Potenzialstudie für eine klimafreundliche Trinkwasserversorgung der Gemeinden Apfeldorf und Fuchstal erteilt. Die Laufzeit des Projekts ist vom 01.05.2021 bis hin zum 30.04.2022 bewilligt worden.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Mit der Ausarbeitung der Potenzialstudie wurde die Hochschule Trier – Umwelt-Campus Birkenfeld – beauftragt; von welcher nun im Frühjahr 2022 die entsprechende Studie an die Gemeinden übersandt wurde.

Hier können Sie die Potenzialstudie „ Klimafreundliche Trinkwasserversorgung für die Gemeinden Apfeldorf und Fuchstal“ einsehen.“

blog-img-vg
06.12.2022

Stromzählerablesung im Gebiet der LEW Verteilnetz GmbH: So können Haushalte in diesem Jahr ihren Zählerstand übermitteln

LVN-Pressetext

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) erfasst zum Jahreswechsel wieder die Zählerstände im Netzgebiet.
Auch in diesem Jahr bietet LVN den Haushalten dabei verschiedene Möglichkeiten der
Zählerstandserfassung an. Geplant ist, dass die vor Ort meist persönlich bekannten Ableser, die
sogenannten Ortsbevollmächtigten, zwischen 21. Dezember und 15. Januar die Haushalte
kontaktieren.
Wer seinen Zählerstand selbst ablesen möchte, kann dem Ortsbevollmächtigten den Zählerstand
direkt an der Haustür oder im Nachgang beispielsweise telefonisch mitteilen. Möglich ist auch, den
Ortsbevollmächtigen Zugang zum Zähler gewähren und den Stromzähler wie gewohnt ablesen zu
lassen. In diesem Fall muss der Kunde nichts weiter unternehmen.
Trifft der Ortsbevollmächtigte den Kunden nicht an, hinterlässt er eine Karte mit allen notwendigen
Informationen, um den Zähler selbst abzulesen.
In Orten ohne zuständige Ortsbevollmächtigte wird LVN die Haushalte direkt per Brief informieren
und um eine Selbstablesung bitten. Alle notwenigen Informationen zur Selbstablesung und zur
Übermittlung des Zählerstands sind in dem Schreiben erläutert.
Die Ableser werden verstärkt mit einer Handy-App anstatt gedruckter Ableselisten unterwegs sein.
Für die Kundinnen und Kunden ändert sich dadurch jedoch nichts.
Die Ortsbevollmächtigten können sich mittels einer Bescheinigung sowie dem Personalausweis
ausweisen. Wer Zweifel an der Befugnis der Ableser hat, kann sich unter der kostenfreien
Rufnummer 0800 539 638 1 von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 und 17 Uhr rückversichern.
Von welchem Stromlieferanten die Haushalte ihren Strom beziehen, spielt bei der Ablesung keine
Rolle. Der abgelesene aktuelle Zählerstand wird an den jeweiligen Stromlieferanten für die
individuelle Stromverbrauchsabrechnung weitergeleitet.

blog-img-vg
21.11.2022

Zur Information für Fernwärmekunden

Liebe Kundin, lieber Kunde,

 

die Gas- und Wärmepreisbremse wurde mit dem Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetz (EWSG) beschlossen.

Mit dem EWSG bekommen wir die Möglichkeit, unserer Kunden direkt zu entlasten, indem wir die Dezember-Zahlung für Wärme nicht abbuchen bzw. Sie auffordern diesen nicht zu überweisen. In Ihrer Abrechnung für den Monat Dezember 2022 wird diese Entlastung gesondert ausgewiesen.

Sie sind von der Entlastung betroffen, wenn:

  • Ihr jährlicher Verbrauch unter 1,5 Gigawattstunden liegt.
  • Sie Vermieter sind und der Verbrauch mehrerer Haushalte bzw. Mieter über die Entnahmestelle abgerechnet wird.
  • Es sich bei Ihnen um eine Wohnungseigentümergemeinschaft handelt.

Wenn Sie Mieter sind, werden Sie zwar entlastet, jedoch nicht direkt von uns als Wärmeversorger, sondern von ihrem Vermieter über die nächste Heizkostenabrechnung. In dieser muss Ihr Vermieter die konkrete Höhe der Entlastung gesondert ausweisen.

Die tatsächliche Höhe des Entlastungsbetrags hängt von den vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns und ihnen ab. Aufgrund verschiedener Vertragsvarianten hat der Gesetzgeber unterschiedliche Berechnungsmethoden vorgesehen.

Damit wir die Entlastung erfolgreich umsetzen können, sind wir laut Gesetz verpflichtet, Daten unserer Kunden an einen Beauftragten (PwC) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz weiterzugeben.

Folgende Kunden-Daten müssen wir eitergeben:

  • E-Mailadresse oder Telefonnummer
  • Postanschrift
  • Abschlagzahlung für September
  • Liefermenge des Jahres 2021

Wir hoffen, dass diese Entlastung Ihnen weiterhilft und Sie auch in Zukunft mit unseren Leistungen zufrieden sind.

blog-img-vg
09.11.2022

Information zur Fusion Raiffeisenbank Lechrain eG/ Neue Bankverbindung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

durch die Fusion der Raiffeisenbank Lechrain eG haben sich Änderungen in der Bank-/Kontoverbindung ergeben.

Was ist für Sie bei einem SEPA – Lastschriftmandat gegenüber der Gemeinde Fuchstal, Gemeinde Unterdießen usw. zu tun?

Sie brauchen uns die neue Kontoverbindung nicht mitzuteilen. Es erfolgt eine automatische Umschreibung. Falls Sie ein SEPA Lastschriftmandat gegenüber der Gemeinde Fuchstal oder Unterdießen in der Vergangenheit erteilt haben, müssen Sie nichts unternehmen.

Die alte Kontoverbindung wird bei uns automatisch umgestellt.

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Scroll to Top